Die BuddYs der Sehusascbergabehule und der Oberschule haben die Aktion Wunschbaum erfolgreich beendet.


Weihnachten ist das Fest, an dem sich Menschen gegenseitig ihre Wertschätzung zeigen. Andere Kinder und Jugendliche anzunehmen und ihnen zu zeigen, dass sie wertvoll sind, ist den BuddYs der Sehusaschule und der Oberschule Seesen wichtig und sie setzen sich seit Jahren aktiv für andere ein.

Erstmals initiierten sie in diesem Jahr die „Aktion Wunschbaum“ in Kooperation mit dem Mehrgenerationenhaus Seesen. Es wurden von Kindern geschriebene Wunschzettel an den Wunschbaum im Mehrgenerationenhaus gehängt, und tatsächlich alle Wünsche konnten durch die große Mithilfe der Seesener Bevölkerung erfüllt werden.


Am vergangenen Freitag fand nun die große Geschenkübergabe im Forum der Sehusaschule statt. Wer kurz vor Beginn der Veranstaltung kam, musste schon etwas suchen, um einen freien Platz zu ergattern.
Denn mit Kindern, Eltern, Großeltern und Unterstützern der Aktion war das Forum der Sehusaschule brechend voll. Die stellvertretende Schulleiterin Stephanie Bruhne und die Leiterin des Mehrgenerationenhauses Marion Deerberg zeigten sich darüber hocherfreut und begrüßten alle Besucher sehr herzlich in einer kurzen Ansprache. Spontan erklärte sich Shpresa Shabani bereit, die Worte in albanische Sprache zum besseren Verständnis für alle zu übersetzen.
Im Weiteren stellte Kerstin Linde, Lehrerin an der Sehusaschule, die BuddY-AGs der Sehusa- und Oberschule vor und würdigte den unermüdlichen Einsatz der BuddYs in den letzten Tagen und Wochen. Viele Privatpersonen und auch Vereine aus Seesen hatten die Idee des Wunschbaumes aufgenommen, die BuddYs hatten zudem auf dem Wochenmarkt Selbstgebackenes und –gebasteltes verkauft und so konnte an diesem Tag eine stolze Anzahl von 80 Geschenken an die teilnehmenden Kinder verteilt werden.
Bevor es aber zu der Übergabe kommen sollte, trugen die BuddYs der Sehusaschule die Wintergeschichte „Es klopft bei Wanja in der Nacht“ von Tilde Michels vor, die wiederum von zwei Schülerinnen ins Syrische übersetzt wurde.
Dann war es endlich so weit! Die Schülerinnen und Schüler der Sehusaschule und Oberschule Seesen begannen mit Unterstützung ihrer Lehrerinnen Stephanie Bruhne, Kerstin Linde und Daniela Bertram-Fucht die Geschenke zu verteilen. Kein Wunder, dass es hier ein wenig turbulent zuging, wollte doch jedes Kind am liebsten sofort sein Geschenk in den Händen halten. Schließlich waren aber alle Kinder bedacht und es durfte ausgepackt werden.
Dass im Geschenk nicht das neuste Spiel für die Spielkonsole war, erklärt sich von selbst, denn große und teure Sachen waren bei dieser Aktion nicht vorgesehen. Rund 20 Euro sollte ein Geschenk kosten und so waren es Autos, Puppen, Lego, Kleidung oder auch Schulutensilien, die ausgepackt wurden.
Welch eine Freude machten diese vielen guten Gaben und es gab zahlreiche strahlende Kinderaugen und glückliche Elterngesichter am Ende des Nachmittages zu sehen. Dies sollte Grund genug sein, diese erfolgreiche Aktion im nächsten Jahr zu wiederholen.

 

Geschenkuebergabe

Text: Meike Sock