Geschichte der Sehusaschule

50 Jahre Schulgeschichte


  • 1.6.1950 Hilfsschule Seesen unter Leitung von Hilfsschulrektor Erich Riedel wird selbständige Schule. 125 Schüler in 6 Klassen werden von 4 Lehrkräften in Schichtunterricht in 3 Räumen der Otto-Kirchhoff- Schule unterrichtet.

  • 1954 Die Stadt Seesen übernimmt die Verwaltung der Schulgebäude 1958 Hilfsschulrektor Erich Riedel übergibt die Schulleitung an Karl Werneke(2). Untersuchung hilfsschulbedürftiger Kinder aus den Nachbargemeinden führt zu steigenden Schülerzahlen.

  • 12.4.1960 Die Hilfsschule zieht von der Otto-Kirchhoff-Schule in die Waisenhausstrasse Nr. 2 um und erhält ein eigenes Schulgebäude. 1962 Die Sonderschule Seesen als zentrale Mittelpunktsonderschule ist voll ausgebaut.

  • 1963 Die Schule erhält mit Edgar Dittrich einen Konrektor, nachdem Karl Werneke zum Sonderschulrektor ernannt worden ist.

  • 1964 Der Landkreis Gandersheim übernimmt die Schulträgerschaft und führt die Lernmittelfreiheit ein.

  • 1965 Kultusminister Langeheine besucht die Sonderschule

  • 1968 Wegen akuter Raumnot wird ein Fertigpavillon mit 2 Klassenräumen aufgestellt.

  • Juni 1975 Baubeginn des Neubaus (1)

  • 2.9.1976 Übernahme des Neubaus mit allen neuzeitlichen Fachräumen und Besuch des Präsidenten des Verwaltungsbezirks Braunschweig.
  • 1980 Rektor Karl Werneke(2) tritt in den Ruhestand.

  • 1981 Ulrich Engelhardt(3) wird neuer Sonderschulrektor

  • 1982 Pilotprojekt in Niedersachsen für Sonderschulen: Schulpartnerschaft mit der Fitzwaryn-School in Wantage

  • 1984 Einführung des freiwilligen 10.Schuljahres zum Erwerb des Hauptschulabschlusses.

  • 1985 Einweihung eines Mofa.-Stützpunktes an der Schule

  • 1986 Ulrich Engelhardt wird Schulamtsdirektor; Wolfgang Kohrt(4) wird neuer Sonderschulrektor

  • 1988 Beginn des „Computerzeitalters" an der Schule mit Einrichtung eines Computerraums.

  • 1989 Eckart Ruh wird neuer Sonderschulkonrektor

  • Seit 1988 In regelmäßigen Abstand von 2 Jahren Fahrten mit den Abschussklassen in Seesens Partnerstädte Wantage und Carpentras

  • 1990 Beginn des Orientierungsunterrichts an den Berufsbildenden Schulen des Landkreises Goslar. Einführung des Mathematik-Kurssystems

  • 18.2.1991 Gründung des Fördervereins an unserer Schule 1991 Beginn der Kooperation mit den Grundschulen

  • Juni 1992 Erstmalige Durchführung der Waldjugendspiele in Zusammenarbeit mit dem Forstamt Seesen

  • 1993 Teilnahme am Projekt „ZISCH" ( Zeitung an der Schule) in Zusammenarbeit mit der Goslarer Zeitung

  • 1995 Die Schule beteiligt sich am Pilotprojekt „Budjetierung" des Landkreises

  • 1996 Auszeichnung der Schule im Blumenschmuckwettbewerb der Stadt Seesen wegen der Begrünung der Turnhallenwand und der Naturwiese

  • 1997 Beteiligung an der Sammelaktion der deutschen Umwelthilfe (wird jährlich weitergeführt) und Aufbau eines Weidenhauses auf dem Schulhof.

  • 1999 Sanierung der Heizungsanlage - Einbau einer neuen Schulküche
  • 2000 Beginn der Arbeit am „Schulprogramm" 50 Jahre Sonderschule – Jubiläumswoche im Juni (5. – 9.06.2000)
  • August 2000 Die Schule an der Waisenhausstraße bekommt einen neuen Namen: Sehusaschule
  • Oktober 2000 Die Sehusaschule hat ihren 1. Auftritt im Internet Adresse: www.sehusaschule.de e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • 2001 Der Landkreis beschließt einen Neubau anstelle des alten Pavillons. Baubeginn soll nach den Sommerferien 2002 sein
  • .
    2002 - Oktober - Abriss des Pavillon / Im Altbau werden alle Fenster erneuert

  • 2004 - Juni - Neubau wird eingeweiht.

  • 2004 - Juni- Schulleiter Herr Kohrt wird in den "Ruhestand" verabschiedet.

  • 2004 - 01.08.2004 - Frau Doerthe Niebaum wird neue Schulleiterin

  • 2004 - Sommerferien bis Herbstferien und... - Elektroinstallation in allen Gebäuden wird saniert.

  • 2006 - Der mobile Dienst (ES) wir an unserer Schule angesiedelt.

  • 2007 - Juni - Wir haben unsere erste Schulinspektion erfolgreich bestanden.
  • Januar 2009 - Die Klasse 7 beginnt mit dem Porsche-Trecker-Projekt

  • 2008 - Juni / Juli - Der Landkreis investiert ca. 25 000 € in unsere Schule. Dabei werden die Bereich Holzwerken und Computertechnik bedacht.
  • Januar 2010 - Die Sehusaschule erhält ein Smart-Board und 9 Laptops + Laptopschrank.
  • März 2010 - Der Porschrsche-Trecker ist fertig restauriert und wird an den "Paten" übergeben.
  • Sommer 2010 - Das Gebäude C bekommt neue Fenster.
  • August 2010 - Die Arbeit der Buddys wird mit einem Preis geehrt. Sie sind bundesweit Augustsieger im Wettbewerb.