In einer in der 2aergangenen Woche einberufenen Schülervollversammlung nutzte Schulleiter Stefan Scherr, unter großem Jubel seitens der Schülerschaft, die Gelegenheit zur Freigabe des im 1. Bauabschnitt neu gestalteten Schulhofs. Voller Begeisterung nutzten die Schüler dann auch gleich in der darauffolgenden Pause die zahlreichen neuen Anreize. Bei schönstem Herbstwetter wurde sofort intensiv die neu eingerichtete Sandspielanlage umlagert, deren Spielspaß durch eine mögliche Wasserzufuhr noch erhöht werden kann. Auch das Trampolin und die neuen Schaukelanlagen mit einer Vogelnestschaukel fanden großen Anklang. Besondere Attraktion war ebenfalls der neue soccer cage, ein Fußballplatz, der rundum bebandet und eingenetzt ist, so dass der Ball somit immer im Spiel bleiben kann.

 

 Nachdem die Renovierung der bisherigen Klassenräume und die Schaffung neuer Therapieräume in der Sehusaschule erfolgreich abgeschlossen werden konnte, nahm man durch die Ergänzung um die Schulzweige „Geistige Entwicklung“ und „Kerlich Motorische Entwicklung“, auch eine Neugestaltung des Schulhofes vor. Eine weitere Investition des Landkreises Goslar in die Sehusaschule macht es nun noch besser möglich, den verschiedenen Bedürfnissen der Schülerinnen und Schüler auch bezüglich der Pausen- bzw. Freizeitgestaltung im Schultagesablauf gerecht zu werden.

Gemeinsam wurde die Planung der Außenanlagen bereits vor den Sommerferien erarbeitet. Zum Start besichtigte ein Schulhofgestaltungsteam andere beispielhafte Schulhöfe und entwarf unter Einbeziehung zahlreicher Ideen verschiedene Gestaltungsvorschläge. Nach Möglichkeit sollten in der Planung die unterschiedlichen Bedürfnisse nach Bewegung und Rückzug aller Altersstufen Berücksichtigung finden.

Wer seinen Blick auf den Schulhof der Sehusaschule richtet, wird feststellen, dass dies bereits im ersten Bauabschnitt als gelungen bezeichnet werden darf und weitere Bauabschnitte folgen. Die Installation einer Rutsche ist geplant sowie die Einrichtung von ƒ Ruhe- und Rückzugsräumen auf dem Gelände. Bereiche also, die ebenfalls Gelegenheit bieten, um dem umtriebigen Geschehen auf dem Pausenhof zu entfliehen und sich zu sammeln. So wird der Schulhof der Sehusaschule in Zukunft Ruhezonen und zugleich viel Raum für Spiel, Spaß und Abenteuer bieten.

Text: Meike Sock

 

   

Besucher unserer Webseite ab 24.10.2014

Heute 2

Gestern 4

Woche 12

Monat 118

Insgesamt 16021

Aktuell sind 214 Gäste und keine Mitglieder online

Kubik-Rubik Joomla! Extensions