Persönlichkeit entfalten - Im eigenen Tempo lernen

Kontakt:

Waisenhausstr.2
38723 Seesen
Telefon: 05381 93 75 0 
Telefax: 05321 76 99 8282
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mobiler Dienst ESE:
Telefon: 05381 93 75 41 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit Respekt und Toleranz in die Zukunft

Was für ein Zirkus!

02. Dezember 2018

In einem Gemeinschaftsprojekt ermöglichten die Grundschule Münchehof und die Sehusaschule Seesen ihren Schülern in der Woche vom 04.11. – 10.11. die Mitwirkung im Zirkus Phantasia . Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung trainierten gemeinsam unter Anleitung eines erfahrenen Projekt-Circus-Teams eine Woche lang für zwei große Gala-Vorstellungen in einem echten Zirkuszelt. Einmal ganz eintauchen zu können in das Abenteuer Zirkus und selbst als Artist auf der Bühne zu stehen, das sollte für alle teilnehmenden Schüler eine spannende und ganz neue Herausforderung und Erfahrung werden.

In einzelnen Zirkusgruppen wurde dabei zunächst durchgängig in gemischten Gruppen geprobt und die Vorführungen eingeübt – dabei stand der inklusive Gedanke im Mittelpunkt. Alle Beteiligten stellten sich dabei einer besonderen Herausforderung: Gleich welche Beeinträchtigungen vorherrschen, die Schüler machten alles gemeinsam und präsentierten am Ende in zwei öffentlichen Vorstellungen, was sie gelernt haben. Es traten Akrobaten auf, Clowns unterhielten die Besucher mit Bravour und Trapezkünstler stellten ihre Sportlichkeit perfekt unter Beweis. Besondere Spannung kam auf, als die ganz mutigen Schülerinnen und Schüler zeigten, welcher besonderen Fähigkeit es bedarf, als Fakir aufzutreten oder mit einer Schwerterkiste umzugehen.

Die Schülerinnen und Schüler wählten frei, in welcher Darbietung sie die Projektwoche über trainieren wollen. Die Mitarbeitenden des Schulzirkus Phantasia leiteten die Kinder und Jugendlichen so an, dass jeder nach seinen Möglichkeiten mitmachen konnte und sich alle gegenseitig unterstützten. Dabei brachten die Zirkusleute ihre Erfahrungen aus solchen Projekten seit über vielen Jahren in ganz Deutschland mit. In gelockerter Zirkusatmosphäre war für alle Kinder und Jugendlichen genügend Raum und Zeit; jeder machte Könnenserfahrungen und entdeckte seine individuellen Vorlieben und Stärken im gemeinsamen Einüben und Präsentieren. Der Förderverein der Sehusaschule unterstützte das Zirkusprojekt und finanzierte für die gesamte Schülerschaft der Sehusaschule den Besuch der Generalprobe.

Über 1000 Besucher waren in zwei Vorstellungen überwältigt und beeindruckt vom beinahe professionell Auftreten der Schülerinnen und Schüler, die selbstbewusst und sichtlich stolz ihr Können zur Show stellten.

 

Text: Meike Sock

Zurück