Persönlichkeit entfalten - Im eigenen Tempo lernen

Kontakt:

Waisenhausstr.2
38723 Seesen
Telefon: 05381 93 75 0 
Telefax: 05321 76 99 8282
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mobiler Dienst ESE:
Telefon: 05381 93 75 41 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit Respekt und Toleranz in die Zukunft

Was wir bieten

 

Im Förderzentrum der Sehusaschule verstehen wir uns als Kompetenzzentrum, an dem besonders qualifizierte Lehrkräfte in den Förderschwerpunkten Lernen, Geistige Entwicklung und Körperlich Motorische Entwicklung mit großem Engagement den vielfältigen individuellen Bedürfnissen unserer Schülerinnen und Schüler sowohl im unterrichtlichen als auch im erzieherischen Bereich gerecht werden.
Besondere sonderpädagogische Expertise wird in Förderschulen und in Regelschulen eingebracht, wenn Schülerinnen und Schüler aus unterschiedlichen Gründen dem Unterricht in Regelschulen nicht folgen können und im Entwicklungsprozess auf individualisierte und differenzierte Lernangebote sowie besondere Zuwendung angewiesen sind. Die sonderpädagogische Grundversorgung leisten wir an folgenden Schulen:

  • Grundschule Jahnstraße, Seesen
  • Grundschule Münchehof, Seesen
  • Grundschule am Schildberg, Seesen
  • Kurt-Klay-Schule Lutter
  • Oberschule Seesen

Im Unterricht der Sehusaschule werden die individuellen Lernvoraussetzungen sowie das unterschiedliche Lerntempo unserer Schülerinnen und Schüler berücksichtigt. Auf der Grundlage individueller Förderdiagnostik erstellen wir grundsätzlich ein Angebot speziell zugeschnittener Lernaufgaben. Diese entsprechen dem Lernstand des Kindes und ermöglichen individuelle Lernerfolge. Zum Einsatz kommen dabei alle fachspezifischen und förderdidaktischen Mittel und Möglichkeiten.
Dabei können Fördermaßnahmen unterrichtsbegleitend, unterrichtsergänzend sowie auch jahrgangsübergreifend sein.
Für die Förderschwerpunkte werden Physiotherapie und Ergotherapie vorgehalten. Diese Angebote werden vom Land Niedersachsen finanziert. Rezepte sind nicht nötig.

Unser System ist flexibel. Prinzipiell können unsere Schülerinnen und Schüler je nach Bedarf zwischen den Bereichen wechseln; der Weg zurück an die Regelschule ist eines der Leitziele sonderpädagogischen Handelns.

Ganztägiger Unterricht steht bislang ausschließlich den Schülerinnen und Schülern mit dem sonderpädagogischen Unterstützungsbedarf im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung zu.

Organisation und Angebote der einzelnen Förderschwerpunkte

Schwerpunkt Lernen:

  • Unterricht von 7:55 Uhr bis 13:05 Uhr
  • Freiwillige 10. Klasse (Hauptschulabschluss)
  • Wahlpflichtkurse donnerstags
  • Erstellung individueller Förderpläne mit verbindlichen Elterngesprächen
  • Sozialkompetenztraining ab Klasse 5 (Lions Quest/ Buddy Programm/ Streitschlichterausbildung)
  • Tiergestützte Pädagogik (Förderung sozialer Interaktion durch Stärkung der Eigen- und Fremdwahrnehmung mithilfe zweier Schulhunde)
  • Mediales Lernen an schuleigenen Tablets
  • Klassenfahrten
  • Waldprojekte in Zusammenarbeit mit der Forst
  • Schulwandertag und Sportaktionen (z.B. Low-T-Ball)
  • Schwimmunterricht: „Keine Schülerin/ kein Schüler ohne Schwimmabzeichen“
  • gesundes Frühstück

Schwerpunkt Geistige Entwicklung/Körperlich motorische Entwicklung

Schwerpunkt GE:

  • Verpflichtender Ganztagsunterricht Di, Mi, Do bis 14:30 Uhr
  • Unterricht Mo 7:55 Uhr bis 13:05 Uhr
  • Unterricht Fr 7:55 Uhr bis 12:20 Uhr
  • Erstellung individueller Förderpläne mit verbindlichen Elterngesprächen
  • unterrichtsimmanente und unterrichtsbegleitende therapeutische Angebote (Physio/ Ergo)
  • Mediales Lernen an schuleigenen Tablets
  • Snoezelenraum
  • Zubereitung von Mahlzeiten in den klasseneigenen Küchen
  • mobile Pause (Fahrzeuge auf dem Pausenhof)
  • „Aktive Pause“ (Ausleihe von Spielgeräten)
  • Sportförderunterricht (Psychomotorik) Intranet Iserv/ Internetzugang an der Schule
  • Klassenfahrten
  • Waldprojekte in Zusammenarbeit mit der Forst
  • Schulwandertag und Sportaktionen (z.B. Low-T-Ball)
  • Schwimmunterricht: „Keine Schülerin/ kein Schüler ohne Schwimmabzeichen“
  • gesundes Frühstück

Berufsorientierung
Um unseren Schülerinnen und Schülern bei der aktiven eigenständigen gesellschaftlichen Integration und dem qualifizierten Zugang zur Arbeitswelt zu unterstützen bieten wir in Klasse 8 und 9 ein dreiwöchiges Berufspraktikum an. Berufsberatungen durch das Arbeitsamt Goslar sowie das Bewerbungstraining JUMP werden regelmäßig durchgeführt. Außerdem kann jede Schülerin, jeder Schüler eine berufliche Profilanalyse (nach individuellen Interessen, Fähigkeiten und Motivationen) durchführen. Der Berufseinstieg wird kontinuierlich durch den BNW begleitet. Zudem kann ein Berufswahlpass erstellt werden.

Kooperationen
Unsere wichtigsten Kooperationspartner sind die Eltern/Sorgeberechtigten der Schülerinnen und Schüler, zu denen eine von gegenseitigem Respekt, Wertschätzung und Toleranz geprägte Beziehung gepflegt wird.
Des Weiteren arbeiten wir mit den Berufsschulen im Landkreis Goslar, dem Amt für soziale Dienste, der Kirchengemeinde St. Andreas in Seesen sowie der Kinder- und Jugendpsychiatrie Hildesheim kontinuierlich und vertrauensvoll zusammen.
Eine Schulsozialarbeiterin unterstützt unsere pädagogische Arbeit in allen Bereichen

Evaluation
Regelmäßig reflektieren wir unsere Arbeit in Teambesprechungen, Klassenkonferenzen und Gesamtkonferenzen.