Persönlichkeit entfalten - Im eigenen Tempo lernen

Kontakt:

Waisenhausstr.2
38723 Seesen
Telefon: 05381 93 75 0 
Telefax: 05321 76 99 8282
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mobiler Dienst ESE:
Telefon: 05381 93 75 41 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit Respekt und Toleranz in die Zukunft

Abschied von der Sehusaschule

27. Juni 2019

Wie in jedem Jahr kurz vor den Sommerferien, hieß es auch in der Sehusaschule wieder einmal Abschied nehmen. Sieben Zehntklässler erhielten von Schulleiter Stefan Scherr ihr Zeugnis mit dem Hauptschulabschluss. Ebenfalls erhielten weitere 15 Schülerinnen und Schüler den Förderabschluss „Lernen" . Zwei Schülerinnen wechseln nach den Sommerferien an die Oberschule.

Viele Erinnerungen der gemeinsamen Schulzeit wurden während der kurzweiligen Abschlussfeier in Wort und Bild ausgetauscht. Zahlreiche Eltern, Freunde und Verwandte erhielten somit einen launigen Rückblick auf die Schulzeit ihrer Kinder.

Schulleiter Stefan Scherr wies in seiner Abschlussansprache darauf hin, wie wertvoll der erreichte Schulabschluss jedes einzelnen sei. Gemeinsam, d.h. Lehrer, Schüler,pädagogische Mitarbeiter und Erziehungsberechtigte hätten es geschafft, Lernbarrieren und Stolpersteine aus dem Weg zu räumen. Auch dankte er der anwesenden Kreisrätin Regina Breyther für ihren Einsatz zum Aufbau einer neuen Förderschule in Seesen.

Natürlich ließen es sich auch die Schülerinnen und Schüler nicht nehmen, ihren Lehrerinnen und Lehrern für ihren Einsatz der letzten Jahre zu danken. Was im Schulalltag nicht immer ganz klar zu erkennen war, würde nun ersichtlich. Alle Lehrerinnen und Lehrer genossen bei den Schülerinnen und Schülern großen Respekt und wurden mit netten Worten und Blumen zum Abschied bedacht.

Stephanie Bruhne als Klassenlehrerin der zehnten Klasse überreichte im Zuge ihrer Dankesrede ihren Schützlingen als Rettungsanker für schwere Zeiten ein Nutellaglas mit Namenszug. Die Lehrerinnen Daniela Wons und Carolin Matenaers würdigten die Leistungen der Neuntklässler und zeigten sich erfreut, dass viele der Schülerinnen und Schüler noch ein Jahr der Schule erhalten bleiben, um den Hauptschulabschluss anzustreben.

Text: Meike Sock

Zurück